Über mich

Einleitung

Ich bin Max Frühschütz, ein Full-Stack Entwickler aus Wien in Österreich.

Seit mehr als 5 Jahren arbeite ich an diversen Software­projekten.

Meine Bestleistung erbringe ich, wenn ich Raum dafür bekomme barrierefreie und auf die Wünsche von Endbenutzer*innen eingehende Software zu schreiben.

Ich lege keinen großen Wert auf bestimmte Technologien. Die Auswahl der Werkzeuge orientiert sich maßgeblich daran ob sie geeignet für das Projekt und FOSS-Software ist. Es kann aber vielleicht helfen ein besseres Gefühl für eine mögliche Zusammenarbeit zu bekommen, wenn du weißt, womit ich bisher gearbeitet habe:

Technologien

Programmier­sprachen

absteigend geordnet nach Können

  • Web-Stack (HTML / CSS (bzw. SASS) / JavaScript)
  • Java
  • Lisp (vor allem Clojure und Common Lisp)
  • Scheme (vor allem Guile Scheme)
  • PHP
  • C
  • Python
  • Haskell

Frameworks

absteigend geordnet nach Können
(Frontend- und Backendframeworks gemischt)

  • NestJS (Backend)
  • Quasar (Frontend)
  • Vue.js (Frontend)
  • Angular (Frontend)
  • React / React Native (Frontend)
  • Flutter (Frontend)
  • Spring Boot (Backend)

FOSS-Aktivismus

Freie und Open Source Software (FOSS) ist Software, die Endanwender*innen die sogenannten (öffnet in einem neuen Tab)vier Freiheiteneinräumt:

  • Verwenden
  • Verstehen
  • Verbreiten
  • Verbessern

Kurzgesagt, sind die vier Freiheiten dafür da um Software wie (öffnet in einem neuen Tab)globale, öffentliche Güterzu behandeln: Einmal programmiert sollte es jedem Menschen offen stehen die Software so für sich zu verwenden, wie es ihm oder ihr passt und es sollte allen offen stehen die Software zu verbessern und Verbesserungen wiederum zu verbreiten.

FOSS-Software ist letztendlich gelebte, internationale Nachhaltigkeit, Solidarität und Effizienz.